• You are here:
  • Home »
  • Blog »
Gesunder Kuchen

Gesunder Kuchen – schnell und einfach selbst zubereitet mit diesen Rezepten

Der Kuchen ist eins der klassischen Desserts überhaupt und wird zu den verschiedensten Anlässen gebacken. Ich weiß nicht wie es bei dir ist, aber bei uns gehört ein Kuchen einfach zu jedem Geburtstag dazu. Die meisten Kuchen sind allerdings alles andere als gesund, da sie sehr viel Zucker und Mehl enthalten. Doch Kuchen und gesund muss kein Widerspruch sein. Ich möchte dir hier ein paar Rezepte von Kuchen vorstellen, die ohne die Zugabe von Zucker auskommen und dadurch natürlich einiges gesünder sind als die klassischen Rezepte.

Bei dem ersten Kuchen handelt es sich um einen gesunden Schokokuchen der auch sehr beliebt bei Kindern ist. Wie gewohnt ist auch dieser Kuchen sehr sparsam mit der Anzahl der benötigten Zutaten 😉 Dieser gesunde Kuchen ist auch gut für einen Kindergeburtstag geeignet. Welches Kind mag schließlich nicht gerne Schokolade ^^

Meine besten 6 gesunden Dessert Rezepte 3D Cover

Kostenloses Rezeptbuch

Meine besten 6 gesunden Dessert Rezepte!

Hol Dir jetzt meine besten 6 gesunden Dessert Rezepte direkt in Dein E-Mail-Postfach...

* Mit dem Klick auf den Button und den Download des Rezeptbuchs, stimmst du zu, dass ich dir weiterhin E-Mails mit tollen Rezepten und Tipps rund um das Thema gesunde Desserts senden darf. Du kannst Deine Einwilligung jederzeit widerrufen. Details findest du hier.

Gesunder Schokokuchen ohne Zucker

Zutaten

(für eine Springform)

  • 6 Eier
  • 200g gemahlene Mandeln oder gemahlene Haselnüsse
  • 150g Datteln, getrocknet und entsteint
  • 200ml Mandelmilch oder Haselnussmilch (alternativ kannst du auch Wasser verwenden)
  • 40g Kakaopulver, ungesüßt
  • Eine Prise Salz

Zubereitung

1.

Im ersten Schritt trennst du die Eier, so dass du die Eiweiße in einer großen Schüssel sammelst. Achtung, die Eigelb nicht wegschmeißen, die brauchen wir gleich noch. Die Eiweiß schlägst du nun mit der Prise Salz steif und stellst du Schüssel erst einmal zu Seite.

2.

Im nächsten Schritt gibst du die Datteln, Eigelb, Mandelmilch, gemahlene Mandeln und den Kakao in den Thermomix oder eine andere Küchenmaschine oder Mixer und pürierst alles zu einer cremigen Masse.

3.

Die cremige Masse gibst du nun zu dem im ersten Schritt geschlagenen Eiweiß und hebst es unter.

4.

Die Kuchenmasse ist nun fertig. Jetzt bereitest du eine Springform vor, in dem du sie mit Backpapier auslegst und die Kuchenmasse hineinfüllst.

5.

Der Kuchen kommt nun für 180 Grad (Ober- und Unterhitze) für ca. 50 Minuten in den vorgeheizten Backofen.

6.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Falls dir die Zubereitung mit dem Thermomix oder der Küchenmaschine zu viel ist, habe ich hier noch ein weiteres Rezept mitgebracht, welches schnell zubereitet ist.

Gesunder Kuchen ohne Zucker und ohne Mehl

Zutaten

(für eine Springform)

  • 100g zarte Haferflocken
  • 100g gemahlene Walnüsse
  • 100g Honig, flüssig
  • 200g Kokosraspeln
  • 100g Kokosöl
  • 3 reife Bananen
  • 2 Eier
  • 1 Apfel
  • Eine Prise Salz
  • Eine Prise Zimt

Zum Verzieren: gehackte Walnüsse

Zubereitung

1.

Als erstes schälst du die Bananen und zerdrückst sie mit einer Gabel in einer großen Schüssel, so dass keine größeren Stücke mehr übrig sind.

2.

Zu der zerdrückten Banane reibst du nun den Apfel. Die Apfelstücke können dabei ruhig etwas gröber sein.

3.

Im nächsten Schritt erhitzt du das Kokosöl, so dass es sich verflüssigt. Sobald es flüssig ist gibst du es in die Schüssel mit der zerdrückten Banane und dem geriebenen Apfel.

4.

Nun können auch die übrigen Zutaten, wie die gemahlenen Walnüsse, der Honig, die Kokosraspeln, die Eier, die Prise Salz und die Prise Zimt hinzugegeben werden.

5.

Die Zutaten müssen nun gut miteinander vermischt werden bis eine cremige Masse entsteht.

6.

In diese Masse kannst du nun ca. 1/3 der Haferflocken rühren. Somit ist die Masse für den Kuchen fertig.

7.

Jetzt kannst du die Springform vorbereiten, indem du sie einfettest und mit den übrigen Haferflocken bestreust. Zum Einfetten der Form kannst du auch wieder Kokosöl verwenden. Sollte es dir lieber sein Butter zu verwenden, kannst du natürlich auch dies tun.

8.

In diese Form kannst du nun die cremige Masse geben. Wenn die Masse in der Form ist, streust du noch die gehackten Walnüsse obendrauf.

9.

Der Kuchen kommt nun bei ca. 180 Grad für ca. 40 Minuten Ober- und Unterhitze in den vorgeheizten Backofen.

10.

Lass dir den Kuchen schmecken!

Wenn du dich Vegan ernährst, hast du sicherlich auch schon festgestellt, wie schwierig es ist einen Kuchen zu finden, der ohne die Zugabe von Milch oder Eiern auskommt. Wenn er dann auch noch gesund sein soll, macht es die Sache nicht einfacher. Wenn du einen gesunden Kuchen backen möchtest, der auch noch Vegan ist, solltest du dir das folgende Kuchen Rezept etwas genauer anschauen.

Gesunder Bananenkuchen vegan

Zutaten

(für eine kleine Kastenform)

  • 4 reife Bananen
  • 50g gehackte Nüsse
  • 100g Rosinen
  • 75g Haferflocken
  • 125g Vollkornmehl
  • 100ml Sonnenblumenöl
  • Eine Prise Salz

Zubereitung

1.

Im ersten gibst du die Bananen in eine große Schüssel und zerdrückst sie mit einer Gabel.

2.

Wenn du die Bananen zerdrückt hast, gibst du die gehackten Nüsse, die Rosinen, die Haferflocken, das Mehl, das Sonnenblumenöl und die Prise Salz hinzu. Die gesamten Zutaten müssen nun zu einem Teig verrührt werden. Da es sich um sehr feste Zutaten handeln, ist das verrühren etwas schwieriger, aber es ist wichtig, dass alles gut miteinander verrührt ist.

3.

Jetzt kannst du auch schon die Kastenform vorbereiten. Dazu fettest du die Form etwas mit Butter oder Kokosöl ein und gibst den zusammengemischten Teig hinein.

4.

Den Kuchen gibst du nun für ca. 30 Minuten bei 160 Gran Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene in den vorgeheizten Backofen.

5.

Wenn der Kuchen fertig ist noch kurz abkühlen lassen und anschließen genießen 🙂

Ein Rezept für einen gesunden Kuchen habe ich noch, denn auch in einer Diät muss ein Kuchen kein Tabu sein. Deshalb habe ich dir ein gesundes Kuchen Rezept zum Abnehmen mitgebracht. Es handelt sich um ein Rezept mit wenig Kohlenhydraten, weshalb du den Kuchen auch in einer Low-Carb Diät essen kannst.

Gesunder Low Carb Mandelkuchen

Zutaten

(für eine Kastenform)

  • 300g Zucchini
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier
  • 3EL Ahornsirup
  • 1/2TL Backpulver
  • 1TL Eiweißpulver (Vanillegeschmack)
  • Eine Prise Zimt

Zubereitung

1.

Im ersten Schritt müssen die Zucchini geraspelt werden. Das machst du am besten in einer kleinen Schüssel, so dass du es nachher leicht hinzugeben und unterrühren kannst.

2.

In einer großen Schüssel bereitest du nun den Teig vor, in dem du die Eier, den Ahornsirup, die Prise Zimt, das Eiweißpulver und das Backpulver hineingibst und alles gut miteinander verrührst.

3.

Nachdem du die Zutaten gut miteinander verrührt hast, gibst du die geraspelte Zucchini und die gemahlenen Mandeln hinzu und rührst sie unter.

4.

Der Teig ist nun fertig zusammengerührt und du kannst die Backform vorbereiten. Dazu legst du die Kastenform mit Backpapier aus und füllst den Teig hinein.

5.

Jetzt kannst du den Teig auch schon backen. Dazu heißt du die Backofen auf 200 Grad Umluft vor und gibst anschließen den Kuchen für 25 Minuten hinein. Nach 25 Minuten holst du den Kuchen heraus und deckst die Form mit Alufolie ab, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird. Nun gibst du ihn für weitere 20 Minuten in den Backofen.

6.

Wenn der Kuchen fertig ist, kannst du ihn herausholen und lässt ihn abkühlen.

7.

Wenn dir der Kuchen so etwas zu trocken ist, kannst du noch eine Schokoladenglasur auftragen. Dabei gilt, je dunkler die Schokolade desto weniger Zucker ist in der Glasur. Dennoch sorgt die Glasur natürlich dafür, dass der Kuchen ungesünder ist, was in einer Diät nicht zu empfehlen ist. Ein Tipp von mir ist, den Kuchen wenn er dir zu trocken ist einfach mit etwas griechischem Jogurt zu essen.

8.

Und jetzt lass dir den Kuchen schmecken 🙂

Ich würde mich freuen, wenn du das eine oder andere der gesunden Kuchen Rezepte ausprobierst und mir einen Kommentar da lässt oder mir über das Kontaktformular eine Nachricht schreibst, wie es dir geschmeckt hat. Gerne kannst du mir auch deine Abwandlungen oder Verbesserungsvorschläge zusenden.

Leave a Comment: